Dienstag, 9. Mai 2017

Bloggertreffen Blogs50plus in Köln

Als ich mich morgens hier auf den Weg machte um zum Bloggertreffen nach Köln zu fahren, habe ich erst mal ganz schön überrascht geschaut. Denn draußen hatte es geschneit und der Schnee war zu meinem Entsetzen auch noch liegengeblieben. Zum Glück war weder von Schnee noch von Regen etwas zu sehen als ich in Köln am Hauptbahnhof ankam. Zusammen mit Sabine Gimm hatte ich mich im Azimut Hotel in Köln eingemietet. Das Hotel ist vom Bahnhof aus in gut 15 Minuten zu Fuss zu erreichen.

Am späten Nachmittag sind wir dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum vereinbarten Treffpunkt Marienbild gefahren.

Foto: © Sabine Gimm


Bloggertypisch machten wir noch schnell vor dem Lokal ein paar Fotos.

Foto: © Sabine Gimm

Foto: © Sabine Gimm

Uschi Ronnenberg und Maria Al-Mana vom Netzwerk blogs50plus hatten ins Kölner Marienbild zum 2. Bloggertreffen eingeladen. Im Netzwerk blogs50plus sind inzwischen 200 Blogs sowohl männlichen als auch weiblichen Geschlechts vertreten, die über ganz unterschiedliche Dinge berichten. Von 20 angemeldeten Teilnehmern waren der Einladung 12 Damen gefolgt. Weshalb sich die Männer nicht trauten zu kommen, weiß eigentlich keiner so genau. Leider kamen einige dann  nicht und hielten es bedauerlicherweise auch nicht für angebracht, die Organisatorinnen darüber zu informieren. Trotzdem wurde es ein sehr interessanter und lustiger Abend. Denn wenn em Rénate aus Freiburg etwas auf alemannisch vorträgt und dabei keine Miene verzieht, das ist schon eine Privat-Vorstellung der ganz besonderen Art. 


Uschi Ronnenberg und Maria Al-Mana  Foto: © Sabine Gimm

Bei den Fotos, die ich mit einer neuen kleinen Kompaktkamera machte, stellte sich schnell heraus, das es gar nicht so einfach ist, ohne Tageslicht optisch tolle Bilder in den Kasten zu bekommen.

Mit Blitz sah auf den ersten Blick alles leicht überbelichtet aus.


Ohne Blitz bekamen die Bilder einen leichten Gelbstich ab. Im Nachhinein schaut es im Vergleich so aus, als wäre es doch besser gewesen, den Blitz weiter eingeschaltet zu lassen. Hab ich aber nicht und somit auch auf dem Gebiet wieder etwas dazu gelernt.






Die Kompaktkamera liefert somit auch noch das entsprechende Lernpotential. Wobei es hier gar nicht so einfach ist, sich mit den vorhandenen Möglichkeiten vertraut zu machen. Denn über die Anwendungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Modi steht im Benutzerhandbuch nichts.



Am nächsten Morgen haben Sabine und ich im Hotel gemütlich miteinander gefrühstückt und dann mußte sie auch wieder los zurück Richtung Kiel. 

Den Nachmittag verbrachte ich auf Entdeckungstour durch die Altstadt in Köln. Hier ein kleiner Eindruck davon:




Köln hat nicht nur den Dom sondern auch viele Brunnen


Zu einem Befestigungsturm gesellt sich bei mir eine witzige Art der Werbung


Auf der Heimfahrt hatte ich dann eine Weile noch Gesellschaft meiner Bloggerkollegin Beate, die auf dem Weg nach Freiburg war. Mein Anschlusszug hatte 45 Minuten Verspätung und so war der nächste Zug weg. Es klappt eben nicht immer alles reibungslos bei der Bahn 😉. Wie das eben so ist: Wen einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen....

Weitere Blogberichte zum Blogs50plus Treffen findet ihr bei Uschi, Maria , Anke und Sabine.

Was meint ihr: Lohnt es sich für ein Bloggertreffen durch halb Deutschland zu fahren 😉?



Kommentare:

  1. Für mich hat sich die weite Fahrt definitiv gelohnt. Es war ein netter kurzweiliger Abend. Schön, dass wir noch ein wenig Zeit gemeinsam verbringen konnten.

    Liebe Grüße Sabiine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es terminlich passt, würde ich jederzeit wieder eine weitere Fahrt zu einem Bloggertreffen in Kauf nehmen. Der Abend war wirklich nett und es ist immer interessant neue Leute kennenzulernen und sich mit ihnen über ihre Sichtweisen auszutauschen. Die Tour durch die Kölner Altstadt wäre bestimmt auch was für dich gewesen. Das wir noch etwas Zeit miteinander verbringen konnten fand ich ebenfalls schön. Liebe Grüße Ursula

      Löschen
  2. Das klingt doch nach einem schönen Tag. Und ob es sich lohnt, für ein Bloggertreffen durch halb Deutschland zu fahren? Klar kann sich das lohnen!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war auch ein sehr schöner Tag liebe Fran. Wenn ich nicht 5 x umsteigen muss würde ich sogar mit dem Zug zu einem Bloggertreffen in den hohen Norden fahren ;). Liebe Grüße und eine schöne Restwoche Ursula

      Löschen
  3. Kassel hat sich definitiv gelohnt. Und es lag auch perfekt und zentral.
    Und natürlich haben sich auch die jeweils beiden Treffen in Hamburg und in Augsburg "gelohnt". Genauso wie die häufigeren Treffen in München. Neue Menschen kennenlernen und wiedertreffen lohnt sich immer.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ganz deiner Meinung liebe Sunny: neue Menschen kennenlernen und wiedertreffen lohnt sich immer. LG Ursula

      Löschen
  4. Es lohnt sich immer eine lange Reise auf sich zu nehmen um liebe Menschen zu treffen :))
    Tolle Bilder . Danke für´s zeigen
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. Das sehe ich auch so liebe Heidi. Die Funktionen der Kamera werde ich mir vermutlich im Geschäft noch einmal erklären lassen. So wirklich klar komme ich noch nicht damit. Liebe Grüße und ein entspanntes Wochenende Ursula

    AntwortenLöschen